Selbstständig mehr Erfolg: Vom Service zum skalierbaren Produkt in 5 Schritten

|

Zuletzt aktualisiert am 8. Juli 2020

Dein Erfolg als Selbstständiger:

Hier erfährst du, wie du als Selbstständiger, Freiberufler oder Dienstleister deinen Service zum standardisierten Produkt machst. Damit kannst du mehr Kunden zur gleichen Zeit bedienen, deinen Umsatz steigern und die Kundenakquise automatisieren.

Selbstständige und Freiberufler tauschen oft Zeit gegen Geld und arbeiten bekanntermaßen nicht selten „selbst und ständig“.

Doch das muss nicht sein!

Der Schlüssel raus aus dem Zeit-gegen-Geld-Hamsterrad und hin zur Skalierbarkeit liegt in der Produkt-Denke.

Einen Service oder eine Dienstleistung zum Produkt zu transformieren, geht einfacher, als du denkst. Hier lernst du in fünf Schritten, wie es ganz einfach funktioniert.

Diese Methode eignet sich für nahezu jede Art von Dienstleistung, vom Berater, Designer oder Programmierer bis hin zum Arzt, Steuerberater, Coach, Trainer oder Texter.

Selbstständig erfolgreich: So geht's!

Erfolg als Selbstständiger? Freiberuflich sein, bedeutet oft…

Zeit gegen Geld verkaufen

Umsatz fließt nur, wenn du selbst Hand anlegst. Du verdienst nur, wenn du deine Leistung erbringst und dafür Stunden- oder Tagessätze berechnest.

Auf der Vertriebswippe stehen

Du musst stets abwägen und entscheiden, was du mit deiner Zeit machst: Leistung erbringen und damit Geld verdienen – oder Kundenakquise machen und dafür keine direkte Vergütung bekommen.

Individualisierte Leistungen für Kunden anbieten

Du kennst es: Deine Kunden haben Sonderwünsche, wollen gerne noch dieses und jedes. Kannst du bitte noch mal eben hier und da…? Das ist weit entfernt von einem standardisierten und skalierbaren Produkt.

Einen Anreiz haben, „etwas länger“ zu arbeiten

Geld gibt's nur, wenn du Stunden aufschreibst. Also: Im Zweifelsfall etwas länger arbeiten, um mehr zu verdienen. Das führt direkt zum nächsten Punkt:

Wenig Anreiz haben, zu standardisieren und für Skalierbarkeit zu sorgen

Standardisieren und skalieren bedeutet: Weniger Zeitaufwand für die Leistungserbringung. Das willst du natürlich nicht, denn dann gibt's weniger Geld. Eine Zwickmühle…

Einen absolutes Maximalgehalt

Extrem berechnet: Du kannst einfach nicht mehr verdienen als 24h x 7 Tage x € Stundensatz. Die einzige Möglichkeit, mehr zu verdienen ist es, deinen Stundensatz zu erhöhen.

Insgesamt kannst du so dein Business nicht skalieren. 

Mit diesem Modell wirst du immer „selbst und ständig“ bleiben. Du baust kein Unternehmen auf.

Du hast keine Chance, Unternehmer zu werden.

Und noch wichtiger:

Es ist extrem riskant, dein Einkommen und deine finanzielle Sicherheit allein von deiner eigenen Hands-on-Arbeitskraft abhängig zu machen. Ohne ein standardisiertes System kannst du weder Mitarbeiter zur Leistungserbringung einstellen noch dein Unternehmen weitergeben. Falls dir einmal etwas zustoßen sollte, droht der finanzielle Ruin.

Die beiden Schlüssel zum Skalieren deines Erfolgs als Selbstständiger

1. Raus aus Zeit gegen Geld!

Es ist unerlässlich für den Aufbau eines echten, nachhaltigen Unternehmens, dass du deine Leistungserbringung vom Stunden- oder Tagessatz entkoppelst. Wie du zukünftig stattdessen deine Leistung berechnest, dazu kommen wir gleich.

2. Hin zum standardisierten Produkt!

Wachstum einer Unternehmung und der maximale Erfolg als Selbstständiger sind nur möglich, wenn das Produkt immer nahezu gleich ist und sich somit Skaleneffekte einstellen können.

Henry Ford hat dieses Prinzip damals mit der Einführung der Fließband-Arbeit populär gemacht. Dadurch wurde das Auto plötzlich zum erschwinglichen Massenprodukt für jedermann – und er selbst zum Multimilliardär.

Ja, das geht auch mit (d)einer Dienstleistung. Du erfährst jetzt gleich, wie genau.

Selbstständig erfolgreich: Deine Vorteile durch ein standardisiertes Produkt

Weniger Zeitaufwand je Kunde

Durch ein systematisiertes und standardisiertes Produkt sinkt deine individuell aufzuwendende Zeit für die Leistungserbringung je Kunde rapide. Du hast alles wie „Lego-Bausteine“ da liegen und musst sie nur noch für den Kunden zusammenstecken. Fertig!

Mehr Umsatz pro Kunde

Wenn dein Kunde für das Ergebnis, also dein Produkt zahlt, anstatt für deine Zeit, dann kannst du einen deutlich höheren Preis verlangen.

Ein letztes Mal ist die Rechnung erlaubt: Wenn du es auf deinen Zeiteinsatz herunterbrichst, erhältst du einen Stundensatz, den du vorher niemals hättest realisieren können.

Du kannst mehr Kunden in der gleichen Zeit bedienen

Wenn deine Leistungserbringung in standardisierten Blöcken nach System stattfindet, kannst du nicht nur mehr Kunden in der gleichen Zeit, sondern auch mehrere Kunden gleichzeitig bedienen. Magisch, oder?

Du schaffst ein echtes Unternehmen

Durch dein System aus Lego-Bausteinen, das du dir baust, schaffst du ein echtes Unternehmen mit wertvollen Assets.

Das heißt, du kannst dein System später an andere weitergeben. Du kannst Mitarbeiter für die Leistungserbringung einstellen. Du kannst dein Unternehmen in der Zukunft verkaufen oder an einen Nachfolger übergeben.

Du könntest sogar für deine standardisierte Leistungserbringung eine Software programmieren (lassen) und somit deine Handarbeit komplett abschaffen.

Next Level: Du könntest diese Software sogar wiederum als Produkt verkaufen und eröffnest dir so eine neue passive Umsatzquelle. So geht Erfolg als Selbstständiger!

Du kommst runter von der Akquisewippe

Du musst dich nicht mehr entscheiden: Leistungserbringung versus Kundenakquise. Beides kann einfach wunderbar gleichzeitig laufen.

Der Schlüssel liegt in der Automatisierung der Kundenakquise, während die Leistungserbringung weiterläuft. Wie du das für dich umsetzt? Auch dazu kommen wir gleich!

Dieses Mindset ist deine Grundlage für deinen Erfolg als Selbstständiger

Bevor wir gleich in 5 Schritten aus deiner Dienstleistung ein standardisiertes Produkt machen, schenke dir selbst bitte das folgende Mindset:Gute Businesses sind einfach. Und einfach ist genial.

Das bedeutet konkret:

Wenn du für dich die Entscheidung triffst, vom Selbstständigen zum Unternehmer zu werden, dann erkenne an, dass du nicht mehr Fachkraft, Künstler oder Handwerker bist. 

Es kommt nicht mehr darauf an, ein besonders individuelles, ausgefeiltes oder einzigartiges Ergebnis zu liefern.

Allein die perfekte Problemlösung für deinen Kunden zählt.

Dein neuer Job ist es, ein System zu bauen, womit du das Ergebnis, die Problemlösung, möglichst standardisiert jedem Kunden in kurzer Zeit aus deinem Lego-Baustein-System zusammenbauen kannst.

Komplexität ade!

Die besten Geschäftsmodelle sind einfach. Und einfach ist genial.

Los geht's!

Schnappe dir einen Zettel und einen Stift und folge mir durch die folgenden 5 Schritte.

Wir werden jetzt deine Dienstleistung zu einem standardisierten Produkt mit System machen und deine Kundenakquise automatisieren!

Schritt 1: Deinen profitablen Fokuskunden identifizieren

Ich habe gute Nachrichten für dich:

Du wirst in Zukunft nur noch eine einzige Art von Kunden haben. Er ist dein einer spezifischer Fokuskunde, der für hohe Profitabilität für dich sorgt.

Dieser einen Art von Kunden wirst du nur noch eine einzige spezifische Leistung anbieten.

Alle anderen Arten von Kunden wirst du nicht mehr bedienen. Alle anderen Arten von Leistungen verschwinden aus deinem Bauchladen.

Klingt hart, wirkt sich aber magisch auf deinen Erfolg als Selbstständiger aus.

So findest du deinen spezifischen Fokuskunden

Beantworte dir bitte die folgenden Fragen und mache dir ein paar Notizen dazu:

  • Aus welcher Branche oder Nische kommen aktuell bereits deine Lieblingskunden?
  • Für welche Kunden ist deine Arbeit immer besonders wertvoll?
  • Welche Art von Kunden „liegen dir“ besonders gut?
  • In welche Kunden kannst du dich besonders gut hineinversetzen?
  • Welche Art von Kunden machen bereits jetzt 80 % deines Umsatzes aus?

So findest du deine eine spezifische Leistung

Hier unterscheiden wir einmal zwischen einer „Hin-zu-Leistung“ und einer „Weg-von-Leistung“.

Merke dir diese Unterscheidung gut, sie wird nachher noch eine wichtige Rolle spielen.

Definiere für dich, welche Art von Leistung du deinen Fokuskunden anbietest?

Ist es eine Hin-zu-Leistung, also erfüllst du deinen Kunden ein Verlangen oder einen Wunsch, zum Beispiel „Ich will schlank sein“?

Oder bietest du deinen Fokuskunden eine Weg-von-Leistung, also löst du für sie ein Problem oder einen Engpass, zum Beispiel „Ich will raus aus dem Zeit-gegen-Geld-Hamsterrad“?

Beantworte dir bitte die folgenden Fragen und mache dir ein paar Notizen dazu:

  • Welchen einen konkreten Wunsch bzw. welches konkrete Verlangen hat dein Fokuskunde regelmäßig, das du ihm mit deiner Leistung erfüllst?
  • Welchen einen konkreten Engpass bzw. welches konkrete Problem hat dein Fokuskunde regelmäßig, das du ihm mit deiner Leistung löst?
  • Ist dein Service also eher eine eine Hin-zu-Leistung oder eine Weg-von-Leistung?

Wichtig: Je konkreter und je spezifischer du deinen Fokuskunden und deine eine Leistung definiert hast, desto besser. Es geht nicht nischig genug, um selbstständig erfolgreich zu sein!

📝 Deine Aufgabe No. 1

Nachdem du dir zu den Fragen oben ein paar Notizen gemacht hast, fülle bitte einen der beiden folgenden Lückentexte für dich aus – je nachdem, ob du eine Hin-zu- oder eine Weg-von-Leistung anbietest:

Meinem Fokuskunden ______ erfülle ich durch meinen Service seinen spezifischen Wunsch ______.

Oder:

Meinem Fokuskunden ______ löse ich durch meinen Service seinen spezifischen Engpass ______.

💡 Praxisbeispiel: Talentmagnet

Bei Talentmagnet haben wir unsere spezifischen Fokuskunden und unsere Hin-zu-Leistung so definiert:

„Unseren Fokuskunden Personalentscheidern kleiner und mittlerer Digitalunternehmen erfüllen wir durch unseren Service ihren spezifischen Wunsch, schnell die richtigen Mitarbeiter für ihre offenen Stellen zu finden.“

Schritt 2: Deinen Service zum Produkt machen

Nun geht es darum, dafür zu sorgen, dass du dir dein Legobaustein-System erstellst, damit du in Zukunft nicht mehr jedes Mal für jeden einzelnen Kunden alle Arbeitsschritte von vorne erledigen musst.

Das Ziel ist es, deine Lego-Bausteine sozusagen „in der Schublade“ liegen zu haben, sodass du sie bei einem neuen Auftrag fix zusammenstecken kannst, das fertige Ergebnis schnell ausliefern kannst – und fertig.

+++ Du möchtest jede Woche ein Stück besser werden?  Dann melde dich jetzt für den TALENTE Hacksletter an! 1x pro Woche 3 sofort umsetzbare Hacks, die dich als Leader noch erfolgreicher machen. Hier geht's zur Anmeldung. +++

Deine Leistung zur Zeit-Ergebnis-Verknüpfung machen

Beantworte dir bitte die folgenden Fragen und mache dir ein paar Notizen dazu:

  • Bei einer Hin-zu-Leistung: Durch welche konkreten Arbeitsschritte erfüllst du aktuell den spezifischen Wunsch oder das Verlangen deines Fokuskundens?
  • Bei einer Weg-von-Leistung: Durch welche konkreten Arbeitsschritte löst du aktuell den spezifischen, oben definierten, Engpass oder das Problem für deinen Fokuskunden?
  • Wie lange brauchst du dafür aktuell je Kunde? Schreibe die Anzahl an Stunden oder Tagen gemittelt über alle bisherigen Kunden auf, die diese Leistung schon einmal von dir erhalten haben.

Und jetzt kommt der magische Moment:

Ab sofort wirst du deinem Kunden nur noch das Ergebnis, also seine Wunsch-Erfüllung oder seine Problemlösung, verkaufen!

Und das in Form einer Zeit-Ergebnis-Verknüpfung, die du deinem Kunden garantieren kannst.

Du wirst nie wieder Stunden- oder Tagessätze verkaufen.

Du wirst ab sofort nur noch ein garantiertes Ergebnis in einer bestimmten Zeit verkaufen. Nimm hier zunächst einfach die oben ermittelte Zeit plus einem Puffer von 30 %.

Das Ziel wird es sein, diese Zeit immer weiter zu verkürzen durch Systematisierung und Standardisierung. Aber das kommt später.

Damit weiß dein Kunde von vornherein, was er bei dir bekommt, was er erwarten kann. Er weiß, dass sein Wunsch am Ende erfüllt oder sein Problem gelöst sein wird – und in welcher Gesamtzeit das sicher passieren wird.

Er kauft also nicht mehr deine Zeit, sondern das Ergebnis – das Produkt.

📝 Deine Aufgabe No. 2

Nachdem du dir zu den Fragen oben deine Notizen gemacht hast, fülle bitte den folgenden Lückentext für dich aus:

Lieber Fokuskunde, ich garantiere dir deinen gelösten Engpass/erfüllten Wunsch _______ innerhalb von _______ Tagen.

💡 Praxisbeispiel: Talentmagnet

Bei Talentmagnet lautet unsere Zeit-Ergebnis-Garantie ganz einfach:

3 Top-Bewerber innerhalb von 14 Tagen auf dem Silbertablett. Sonst Geld zurück.

Schritt 3: Den Preis deines Produktes setzen

Glückwunsch! Du verkaufst nicht mehr deine Arbeitszeit an deine Kunden. Das ist ein großartiger erster Schritt für deinen Erfolg als Selbstständiger!

Aber wie kommst du jetzt zum Preis, den du für das Ergebnis verlangen kannst?

Ganz einfach!

Das Ergebnis statt deiner Zeit verkaufen

Beantworte dir bitte die folgenden Fragen und mache dir ein paar Notizen dazu:

  • Was ist deinem Kunden das Ergebnis deiner Dienstleistung wert?
  • Welchen zusätzlichen Umsatz kann er mit dem Ergebnis deiner Arbeit generieren?
  • Welches Risiko kann er vermeiden, wenn er dein Produkt in den Händen hält?

Natürlich ist es manchmal nicht ganz einfach für dich, den zusätzlichen Umsatz, das verringerte Risiko oder die vermiedenen Kosten auf Kundenseite durch dein Ergebnis abzuschätzen.

Aber:

Es ist vollkommen okay, wenn du hier erstmal mit Annahmen, Schätzungen oder deinem Gefühl arbeitest. Das liegt erfahrungsgemäß oftmals gar nicht so weit von der Realität entfernt.

📝 Deine Aufgabe No. 3:

Nachdem du dir dazu Notizen gemacht hast, fülle bitte den folgenden Lückentext für dich aus:

Der gelöste Engpass/erfüllte Wunsch innerhalb von ______ Tagen hat für meinen Fokuskunden einen Wert von ______ €.

Voilà!

Das ist der neue Preis für deine Dienstleistung. Diesen Festpreis berechnest du ab sofort für deine Zeit-Ergebnis-Garantie.

💡 Praxisbeispiel: Talentmagnet

Bei Talentmagnet haben wir eine Umfrage unter Unternehmern von kleinen und mittleren Digitalunternehmen gemacht. Das Ergebnis war:

Die Unternehmen unserer Fokuszielgruppe würden im Schnitt 36 % mehr Jahresumsatz machen, wenn der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern für sie gelöst wäre.

Dementsprechend können wir ganz entspannt rund 3.000 bis 5.500 Euro für das Vorstellen von 3 passenden Bewerbern innerhalb von 14 Tagen für eine offene Stelle berechnen.

Wenn wir unseren Stundenlohn dagegen rechnen würden, liegt dieser weit über dem, was ein marktüblicher Berater-Stundenlohn wäre.

Aber: Allein das Ergebnis zählt für unsere Kunden!

Niemand fragt uns danach, wieviele Stunden wir für dieses Ergebnis arbeiten.

Schritt 4: Deine Kundenakquise automatisieren

Dadurch, dass du dich nun auf eine einzige, ganz spezifische Fokuskundengruppe spezialisierst und einen ganz bestimmten Engpass für diese löst bzw. ihnen einen ganz bestimmten Wunsch erfüllst, kannst du deine Kundenakquise viel einfacher automatisieren.

Du kannst dich jetzt nämlich als Experte für exakt dieses eine Problem dieser einen Zielgruppe positionieren und verschiedene Sales- und Marketingkanäle genau darauf ausrichten.

Und die arbeiten rund um die Uhr für dich ganz automatisch.

Zielgruppenbesitz aufbauen und deine Reichweite nutzen

Dein Ziel sollte es zunächst sein, dir eine organische Reichweite und einen Expertenstatus in deiner Zielgruppe aufzubauen. 

Das geschieht vor allem durch wertvolle und hilfreiche Inhalte für deine potentiellen Foluskunden, die bereits explizit die Lösung ihres Problems oder die Erfüllung ihres Wunsches adressieren.

Wichtig dabei ist, dass diese Inhalte deine Kunden bereits weiterbringen – und sie damit lernen, dass du ein echter Experte auf deinem Fachgebiet bist. 

So lernen sie dich immer besser kennen und bauen nachhaltiges Vertrauen zu dir auf.

Richte deinen Content, deine Kommunikation und dein Angebot voll auf deinen einen Fokuskunden und seine Engpasslösung bzw. Wunscherfüllung aus!

Dabei kannst du deine allerbesten Tipp und Tricks ruhig kostenlos herausgeben. Veröffentliche qualitativ sehr hochwertigen, inspirierenden und wertvollen Content.

Gib dein bestes Fachwissen weiter, um nachhaltigen Erfolg als Selbstständiger zu generieren!

Nur so erkennen deine Fokuskunden, dass du ein echter Meister deines Fachs bist.

Veröffentliche deine Inhalte zum Start auf nur einem einzigen Kanal, der sich gut für dich anfühlt und der dir liegt – zum Beispiel in deinem eigenen Podcast, Online-Magazin, (E-)Buch, Youtube-Kanal oder als LinkedIn-Artikel.

Wichtig: Verankere die Content-Produktion als einen festen wöchentlichen Termin in deinem Kalender. (Ich schreibe diesen Artikel hier zum Beispiel gerade Dienstag Vormittag, weil das mein wöchentlicher Artikel-Schreibe-Termin ist 😉)

Das Erstellen von Content ist ab sofort deine Vertriebs- und Akquisearbeit!

Gib zu allen Inhalten, die du veröffentlichst immer ein kostenloses Content-Upgrade zum Download hinzu – zum Beispiel eine Checkliste mit den besten Tipps zusammengefasst. Du bietest dieses im Tausch gegen die E-Mail-Adresse deines Publikums an, also als „Geschenk gegen Kontaktdaten“.

So füllst du deine E-Mail-Liste mit wertvollen Kontakten potentieller zukünftiger Kunden, die exakt zu deiner Zielgruppe gehören und für dein Produkt interessant sein könnte.

Damit ist deine Kundenakquise automatisiert und läuft Tag und Nacht im Hintergrund für dich weiter.

So biete ich dir als Zusatzmaterial zu diesem Artikel zum Beispiel mein E-Book „222 Talente Hacks für Leader“ an, welches du dir hier kostenlos herunterladen kannst!

Die Reichweite erhöhen durch Performance Marketing

Wenn du dir eine gewisse Reichweite in deiner Zielgruppe durch organischen Content aufgebaut hast, dann kannst du diese nochmal erhöhen durch das Nutzen von Performance Marketing – also durch bezahlte Werbung.

Hier empfiehlt es sich vor allem, Retargeting- sowie Lookalike-Kampagnen auf deine bereits gesammelten Kontaktdaten zu schalten. 

Das kombinierst du mit einer E-Mail-Sequenz, in denen du deinen Kontakten einerseits weiteren wertvollen Content sendest und gleichzeitig dein Produkt anbietest.

In der nächsten Stufe kannst du sogar ein Affiliate- oder Partnerprogramm aufsetzen, wo du dein Publikum dazu aufrufst, dir potentielle Kunden zu vermitteln, wofür sie einen kleinen Teil des Umsatzes abbekommen.

Das ist jetzt aber nur für deinen Hinterkopf und etwas für später:

Das Thema Performance Marketing musst du zum Start erstmal nicht beachten und soll hier nicht unser Fokus sein.

📝 Deine Aufgabe No. 4:

Nachdem du dir Gedanken dazu gemacht hast, welcher Content-Kanal dir liegt und wo du deine Zielgruppe besonders gut antreffen kannst (z.B. Youtube, Podcast, Online-Magazin, Instagram, LinkedIn), fülle bitte den folgenden Lückentext für dich aus um den Titel deiner ersten Folge oder deines ersten Artikels zu definieren:

Meinen Fokuskunden erreiche ich über den Content-Kanal ______. Der Titel der ersten Folge, wo es darum geht, wie er seinen Engpass lösen/seinen Wunsch erfüllen kann, lautet: ______

💡 Praxisbeispiel: Talentmagnet

Um unsere Talentmagnet-Fokuskunden anzusprechen, veröffentlichen wir wertvollen, hilfreichen und inspirierenden Content für unsere Zielgruppe aus Personalentscheidern von KMU zum Beispiel:

• im TALENTE Podcast
• im TALENTE Magazin
• in meinem E-Book „222 Talente Hacks für Leader“
• in meinem wöchentlichen Hacksletter

Außerdem haben wir ein Partnerprogramm ins Leben gerufen, wo jeder, der uns einen neuen Talentmagnet-Kunden vermittelt, 25 % Provision an der ersten Kampagne mitverdient. Das sind im Schnitt mal eben knapp 1.000 Euro. Gut oder?

Schritt 5: Dein Produkt und deinen Umsatz skalieren für maximalen Erfolg als Selbstständiger

Jetzt kennst du deinen Fokuskunden, hast dein spezifisches Produkt definiert und deine Kundenakquise automatisiert. Super!

Nun ist es an der Zeit, echte Systematisierung in dein Produkt zu bringen und damit für größtmögliche Skalierbarkeit deines Umsatzes und dein nächstes Level des Erfolgs als Selbstständiger zu sorgen!

Die Wahrheit ist:

Dafür musst du emotionslos, mutig und hart durchgreifen.

Gib dir selbst die oberste Regel: Keine Arbeit jemals doppelt!

Dokumentiere und systematisiere jeden einzelnen Arbeitsschritt, der nötig ist, um deinen Kunden ihr Problem zu lösen oder ihren Wunsch zu erfüllen.

Nimm zu allem Videos auf, schreibe es in einem Dokument in der Cloud nieder oder erstelle Checklisten. 

Mache dir Templates und Vorlagen für jede E-Mail, die du mit Kunden schreibst.

Standardisiere jeden einzelnen Arbeitsschritt und erstelle niemals individualisierte Leistungen für einen Kunden.

Fange an, Fließbandarbeit zu lieben!

Definiere alle Arbeitsschritte Stück für Stück und lagere alles in externe Software-Tools oder Services aus. Mache dir hier all die großartigen Möglichkeiten zunutze, welche die Digitalisierung uns bietet.

Wichtig: Schneide alte Zöpfe konsequent ab!

Kündige Kunden, die nicht zu deiner Fokus-Zielgruppe gehören konsequent.

Biete keine anderen Leistungen mehr an, als dein einziges Fokus-Produkt.

Nur so erhältst du deine vorgefertigten Lego-Bausteine, die du später an Mitarbeiter oder deine Nachfolger übergeben kannst. 

Nur so entsteht ein echtes Unternehmen, das unabhängig von deiner Person wird.

Mache dich selbst nach und nach überflüssig!

Lerne die Kunst des Nicht-Tuns (das ist nicht das gleiche wie „nichts tun“ 😉) und des Nein-Sagens. Damit wirst du wirklich selbstständig erfolgreich.

📝 Deine Aufgabe No. 5:

Nachdem du dir dazu einige Notizen gemacht hast, fülle bitte die folgende Liste für dich aus und nimm dir konkrete Dinge vor, die du in Zukunft nicht mehr tun wirst:

Damit ich in Zukunft nur noch für meine Fokuskunden den spezifischen Engpass löse / den spezifischen Wunsch erfülle, werde ich folgende 3 Dinge in den nächsten 4 Wochen stoppen zu tun:
1. ______
2. ______
3. ______

💡 Praxisbeispiel: Talentmagnet

Bei Talentmagnet erfolgt die Bewerber-Akquise komplett automatisiert und digitalisiert durch smarte Performance-Marketing-Technologien und selbstlernende Algorithmen.

Auch bei der Vorqualifizierung der Bewerber müssen wir keine manuellen Schritte von Hand durchführen, denn die Bewerber klicken sich durch ein mobiles Bewerber-Quiz auf ihrem Handy.

Die Übergabe der besten Bewerber an die Kunden findet nach einem standardisierten System wenige Tage nach Start einer Kampagne statt.

Aus Kundensicht bedeutet das: Durch das automatisierte Talentmagnet-System erhalten sie mehr und bessere Bewerber innerhalb kürzerer Zeit, als zum Beispiel vom Headhunter, der sehr manuell arbeitet. Und das auch noch zum besseren Preis.

Und: Durch die Standardisierung sind tägliche Starts neuer Kampagne möglich. Es können also stets mehrere Kunden gleichzeitig bedient werden.

Und jetzt:

Viel Erfolg beim Standardisieren deines Services zum skalierbaren Produkt! Für deinen Erfolg als Selbstständiger.

Du wirst es lieben. 😊

Fragen dazu?

Melde dich gerne hier per Sprachnachricht bei mir! Ich werde deine Frage dann in einem der nächsten TALENTE Podcast Folgen persönlich beantworten.

Previous

OKR Methode einführen: Team-Ziele einfach und sicher erreichen

Top-Mitarbeiter finden trotz geringem Gehalt? So geht’s!

Next

Ein Gedanke zu „Selbstständig mehr Erfolg: Vom Service zum skalierbaren Produkt in 5 Schritten“

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.