Corporate Wellness: Das klassische BGM hat keine Zukunft

|

Zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2020

Ralf Aigner ist Geschäftsführer von Gympass Deutschland und ist überzeugt, dass Corporate Wellness die Zukunft der Gesundheit am Arbeitsplatz ist. Er hat es sich zur Mission gemacht, den Bewegungsmangel in Deutschland zu bekämpfen.

Corporate Wellness ist die Zukunft der Gesundheit am Arbeitsplatz

Betriebliches Gesundheitsmanagement zeichnet sich viel zu häufig durch miserable Teilnehmerzahlen bei entsprechenden Maßnahmen und einem sehr schlechten
Return of Investment aus.

Aber warum ist das so? 

Im Vergleich zur Corporate Wellness sind Betriebliche Gesundheitsmanagement-Maßnahmen bezüglich Zeit, Ort und Budget der Teilnehmer sehr unflexibel. Bei der klassischen Fitnessstudio-Subventionierung zum Beispiel kann man sich ja schon vorher ausrechnen, dass diese nur ein kleiner Teil der Mitarbeiter nutzen wird.

Entweder, es ist kein Studio der subventionierten Kette in akzeptabler Reichweite oder das Studio ist auch mit Subventionierung für Mitarbeiter mit schmäleren Gehältern noch zu teuer.

Andere Betriebliche Gesundheitsmanagement-Maßnahmen, wie der klassische Gesundheitstag, konzentrieren sich viel zu sehr auf Prävention, statt auf Spaß an der Umsetzung. Häufig erzeugen genau diese Termine eher Druck und Stress bei den Mitarbeitern.

Noch dazu finden besagte Tage dann häufig in sehr großen Zeitabständen statt. Dem eigentlichen Ziel, nachhaltige Prävention und Verhaltensänderung bei den Mitarbeitern zu erwirken, kommt man dadurch kein Stück näher. So wird niemand langfristig einen gesünderen Lebensstil führen. 

Die Intention von Betrieblichem Gesundheitsmanagement und seinen Maßnahmen ist gut, das Problem liegt hier in der Herangehensweise. Anhand von den folgenden Megatrends in der Gesellschaft lässt sich gut nachvollziehen warum.

+++ Du möchtest jede Woche ein Stück besser werden?  Dann melde dich jetzt für den TALENTE Hacksletter an! 1x pro Woche 3 sofort umsetzbare Hacks, die dich als Führungspersönlichkeit noch erfolgreicher machen. Hier geht's zur Anmeldung. +++

Top 3 Megatrends, die für jeden Personaler relevant sind

1. Menschen möchten frei entscheiden

Warum sind YouTube, Netflix, Spotify und Co. so erfolgreich?

Sie bieten den Nutzern die Freiheit, an jedem Ort der Welt und zu jeder beliebigen Uhrzeit die Inhalte zu konsumieren, auf die sie gerade Lust haben. On-Demand ist hier das Stichwort.

Menschen möchten sich nicht mehr für einen Film oder für ein Album entscheiden. Sie möchten die Wahl haben. 

Das gilt offensichtlich auch für den Arbeitsplatz. Wirksame Führung erreicht man heute nur noch bedingt mit Vorgaben und Kontrolle. Vielmehr geht es darum, die Mitarbeiter dazu zu befähigen, ihre Ziele eigenverantwortlich zu erreichen.

Bei Benefit-Programmen im Rahmen von Corporate Wellness lohnt es sich, noch einen Schritt weiterzugehen. Um hier die gewünschten Ziele zu erreichen, heißt es Alternativen bieten und Mitarbeiter entscheiden lassen.

2. Menschen achten auf alle Bereiche ihrer Gesundheit

Unser Lebensstil stellt westliche Länder vor gesundheitliche Herausforderungen. Das ist in den Köpfen der meisten Menschen angekommen und gerade jüngere Generationen haben ein besseres Bewusstsein für ihren Körper und ihren Lebensstil.

Interessant ist, dass das Thema mentale Gesundheit immer mehr an Aufmerksamkeit gewinnt und immer mehr Menschen verstehen, dass eine gesunde Psyche für das eigene Wohlbefinden mindestens genauso wichtig ist, wie ein gesunder Körper.

Ein Trend, den Personaler nicht verschlafen dürfen. Zum einen um Mitarbeiter abzuholen und zu unterstützen, zum anderen vor dem Hintergrund, dass der relative Anteil psychischer Erkrankungen bei Arbeitsunfähigkeitsmeldungen stetig steigt.

3. Menschen möchten sich vernetzen

Konnektivität ist ein so mächtiger Trend, dass er sich in immer mehr Lebensbereichen ausbreitet. Der gesellschaftliche Wandel wird durch Konnektivität dominiert und wir passen sowohl unseren Lebensstil, als auch unser Verhalten daran an.

Menschen sind schon seit jeher von Grund auf soziale Wesen. Doch durch das Internet und soziale Netzwerke haben wir plötzlich Werkzeuge an die Hand bekommen, um unsere Bedürfnisse nach Anerkennung, Vernetzung und Austausch in ganz anderen Ausmaßen zu befriedigen.

Ob das immer sinnvoll ist, möchte ich gar nicht bewerten. Fakt ist aber, dass man diese sehr mächtigen neuen Werkzeuge sinnvoll nutzen kann und sollte.

Für Personaler ist natürlich vor allem interessant, wie sie diese Megatrends für sich und ihr Unternehmen nutzen können. Klassisches Betriebliches Gesundheitsmanagement kann diese Trends in der Regel nicht bedienen.

Warum spricht jetzt jeder nur noch über Corporate Wellness?

Corporate Wellness und Corporate Fitness scheint plötzlich überall zu sein. Als Personaler hört und liest man ständig davon.

Tatsächlich ist Corporate Wellness mehr als nur ein neues Buzzword. Es ist eine echte zeitgemäße Alternative im Gesundheitsmanagement. Mit Corporate Wellness Programmen kann ein Unternehmen seinen Mitarbeitern mit nur einem Dienstleister eine Auswahl an sportlichen Aktivitäten, mentalen Trainings, Beratungs- und Betreuungsdiensten, Massagen und vielem mehr bieten. 

Mitarbeiter bekommen die Wahl, ob sie nach der Arbeit lieber Gewichte heben, ins Yoga-Zentrum gehen oder von zu Hause eine geführte Meditation genießen.

Der Grund, warum es in HR-Kreisen in letzter Zeit so Wellen schlug, war nicht zuletzt die Corona-Krise

Anders als bei klassischen betrieblichen Gesundheitsmanagement-Programmen konnten Mitarbeiter bei Corporate-Wellness-Programmen auch in dieser Zeit durch digitale und ortsunabhängige Angebote aktiv werden und viele Vorteile nutzen. 

Von der Möglichkeit, eine Sportart zu finden, die einem wirklich Spaß macht und die man freiwillig regelmäßig ausführt, über ein Firmenfitness-Netzwerk hin zu einem ganzheitlichen Corporate Wellness Ansatz.

Live-Online-Kurse machen Gruppen-Workouts von zu Hause möglich, Zugriff auf passende Ernährungspläne helfen bei einer gesunden Ernährung, Meditations-Apps und -kurse sind nur wenige von vielen Möglichkeiten, sich mental fit zu halten. On-Demand Workouts geben jedem zusätzlich die Chance, zu trainieren, wann und mit wem man will.

Corporate Wellness: Ist es sinnvoll, jetzt aktiv zu werden?

Von Dezember 2018 bis Januar 2019 hat Mercer in Kooperation mit Gympass eine Studie zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement durchgeführt. Befragt wurden 225 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen.

Während in den USA bereits 90% der befragten Unternehmen Corporate Wellness Programme anbieten, sind es in Europa dagegen nur 63%. 

Trend zur Corporate Wellness in der Unternehmenskultur: Stark steigend

Umso wichtiger ist es für große Unternehmen, jetzt aktiv im Bereich Corporate Wellness zu werden. Wir beobachten auch, dass immer mehr große Unternehmen in Deutschland anfangen Gesundheitsmanagement umzudenken und damit erstklassige Ergebnisse erzielen.

Die DAK-Gesundheit zählt in Deutschland zum Beispiel zu den Vorreitern in Sachen Corporate Wellness. Sie erhielt hierfür 2019 den Corporate Health Award.  

Was kann ich tun, wenn ich Corporate Wellness in meinem Unternehmen implementieren möchte?

Wenn ich dein Interesse an Corporate-Wellness-Programmen geweckt habe, kontaktiere mich gerne hier und wir finden heraus, ob ein Corporate Wellness Programm in deinem Unternehmen sinnvoll ist. Oder schreib mir eine Nachricht bei LinkedIn!

Previous

Top-Mitarbeiter finden trotz geringem Gehalt? So geht’s!

5 außergewöhnliche Bücher-Hacks, um Top-Talente anzuziehen

Next

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.