Social Media Recruiting: 6 Vorteile von Sozialen Netzwerken

|

Diana Basso ist Gründerin und Geschäftsführerin von dem Recruiting Startup Talent Bait und verrät dir in diesem Artikel, welche Vorteile Social Media Recruiting hat und wieso es so erfolgreich ist.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es für Unternehmen wichtig, alle Möglichkeiten der Personalgewinnung auszunutzen. Eine besonders große Rolle spielen dabei heute wegen steigender Nutzerzahlen verschiedene Social Media Kanäle.

Quelle: hubspot.de

Löst Social Media Recruiting klassische Methoden ab?

Mit klassischen Methoden wie eigenen Karrierewebsites, Stellenausschreibungen in Printmedien oder Jobbörsen lassen sich vor allem sogenannte “Young Professionals” des Bewerbermarkts kaum mehr erreichen. Warum sie also nicht gleich dort abholen, wo sie sich tagtäglich aufhalten? In den sozialen Netzwerken. 

Viele Unternehmen nutzen Facebook, Instagram und Business Netzwerke häufig schon zu Marketingzwecken (z.B. mit eigener Unternehmensseite). Dass man diese durch die Platzierung von gesponserten Anzeigen auch effektiv für das Recruiting einsetzen kann, ist vielen noch nicht klar.

Wir verraten dir 6 Vorteile, die Social Media Recruiting bei der Personalsuche so spannend machen

1. Die passende Zielgruppe erreichen

Beim Social Media Recruiting kann deine Zielgruppe auf den verschiedenen Plattformen passgenau eingestellt werden. Die Anzeige wird also nur an Personen ausgespielt, die aufgrund von Interessen, Verhalten, Qualifikation und Region für eine Stelle in Frage kommt. 

Wichtig dabei: Auch die Auswahl der Plattform ist dafür entscheidend. Snapchat spricht zum Beispiel eine sehr junge Zielgruppe für Azubi-Stellen, an, während LinkedIn- und Xing-Nutzer eher an Jobs in höheren Positionen interessiert sind. 

2. Erreiche den gesamten Bewerbermarkt

Vor allem in Branchen, die für einen Fachkräftemangel bekannt sind, kann es bis zur Neubesetzung eines Jobs lange dauern: Eine Stelle in der Pflegebranche bleibt durchschnittlich 179 Tage unbesetzt. Grund dafür: Es sind mehr Arbeitskräfte benötigt, als es Jobsuchende gibt. Auf Social Media, Instagram oder in Business Netzwerken erreichst du auch latent Suchende und Wechselwillige. 

Denn das kennen wir alle: In der Mittagspause oder abends auf der Couch verbringt man die Zeit am Smartphone. Wenn Kandidaten dann auf eine Jobanzeige stoßen, passt diese zum restlichen Content und der ‘Klick’ auf die Anzeige passiert, ohne darüber nachzudenken. 

+++ Du möchtest jede Woche ein Stück besser werden? ❤️ Dann melde dich jetzt für den TALENTE Hacksletter an! 1x pro Woche 3 sofort umsetzbare Hacks, die dich als Leader noch erfolgreicher machen. Hier geht's zur Anmeldung. +++

3. Performance Marketing für dein Social Media Recruiting

Bei vielen Anzeigenformaten kannst du den Erfolg nicht tracken. Statt nur zu hoffen, dass Bewerber reagieren, kannst du deine Social Recruiting Anzeige in Echtzeit mitverfolgen. Die Reaktion (z.B: Likes, Kommentare, Shares) der erreichten Personen kann nachvollzogen und die Anzeige, wenn nötig angepasst werden. 

Was das für dich bedeutet? Du kannst zu jedem Zeitpunkt den Erfolg deiner Stellenausschreibung beobachten, direkt Anpassungen vornehmen und setzt dein Recruiting-Budget damit effektiv ein. 

4. Einfach und schnell kommunizieren mit den Bewerbern

Wenn Kandidaten auf deine Social Media Jobanzeige gestoßen sind, können sie sich direkt mit wenigen Klicks bewerben. Anschließend kannst du eine erste Kontaktaufnahme starten. 

Dabei profitierst du besonders von der Schnelligkeit der digitalen Kanäle: Antwortzeiten sind hier deutlich kürzer als über den klassischen Mailverkehr. Du solltest deswegen immer versuchen, so schnell wie möglich zu antworten. 

5. Employer Branding als Nebeneffekt des Social Media Recruitings

Der Begriff Employer Branding spielt besonders im sogenannten “War for Talents” eine wichtige Rolle. Auf einem leer gefegten Bewerbermarkt ist es entscheidend, sich als attraktive Arbeitgebermarke zu präsentieren. Was unterscheidet dein Unternehmen zu anderen in der Branche? Wieso sollten Kandidaten gerade Teil dieses Teams sein? 

Einen ersten Schritt dafür machst du mit eigenen Profilen auf verschiedenen Social Media Kanälen. Hier kannst du dich so präsentieren, wie Bewerber dich wahrnehmen sollen. Follow-Arounds aus dem Alltag der Mitarbeiter können zum Beispiel ein authentischen Einblick bieten. Vor allem in Branchen mit Fachkräftemangel, wie dem Gesundheitswesen oder der IT, kann eine starke Arbeitgebermarke den Unterschied machen. 

Geschaltete Jobanzeigen im Social Media festigen das Bild des modernen Unternehmens und gesponserte Jobanzeigen werden von Nutzern direkt in ihrer Timeline wahrgenommen. 

6. Reichweite schaffen durch Teilen, Liken und Kommentieren

Ziel einer Jobanzeige ist es, dass möglichst viele potenzielle Kandidaten von ihr erfahren. Was du dazu brauchst? Reichweite! Wenn du deine Jobanzeige auf Social Media schaltest, können Benutzer, denen sie ausgespielt wird, liken, kommentieren und teilen. Eine gute Anzeige hat dann sogar das Potenzial, viral durch die Netzwerke zu gehen. 

Das digitale Umfeld der Kandidaten, in dem sich häufig auch viele Kollegen befinden, wird ebenfalls auf deine freie Stelle aufmerksam. Dadurch kann eine Anzeige einem potenziellen Bewerber auch mehrfach begegnen und die Wahrscheinlichkeit für eine Bewerbung steigt. 

Fazit: Social Media Recruiting als Teil der langfristigen Recruiting-Strategie

In den letzten Jahren haben sich die Nutzerzahlen von Social Media deutlich erhöht – Tendenz weiter steigend. Hier bieten sich unterschiedliche Kanäle, mit denen Bewerber in ihrem alltäglichen Umfeld erreicht werden können. Das gilt auch für Kandidaten, die bis jetzt noch gar nicht auf der Suche nach einem neuen Job waren. 

Social Media Recruiting bietet sich für jede Stelle an. Vor allem bei Berufen, die als schwierig zu besetzen gelten, können lange Vakanz Zeiten verhindert werden. Dabei kann durch einen neuen Kanal auch ein neues Bewerberfeld angesprochen werden. 


Abonniere den Talente Podcast bei Apple Podcasts, bei Spotify oder bei Google Podcasts, um jede Woche neue Hacks rund ums Talent Management zu bekommen und dich als Führungspersönlichkeit weiter zu verbessern.

Previous

Virtuelles Arbeiten ohne E-Mails durch Asana: Best Cases

Aufgaben delegieren: Dieser simple Trick ist magisch

Next

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.