Networking während Corona: Riesenchance für introvertierte

|

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2020

Networking ist während Corona ganz schön schwierig geworden?

Ganz und gar nicht. Denn:

Netzwerken aus dem Home Office mit Kunden, Partnern oder neuen Mitarbeitern ist so einfach und wirkungsvoll wie nie zuvor.

Und: Warum das ganze sogar eine noch größere Chance für dich ist, wenn du ein eher leiser oder introvertierter Mensch bist.

Hier bekommst du 4 Tipps, wie du gerade in Zeiten von Lockdown, Video-Meetings und abgesagten Live-Events wertvolle neue Beziehungen aufbauen und pflegen kannst.

Networking: Eine notwendige Hassliebe?

Networking. Oder zu deutsch: Netzwerken. Tjaja…

Beide Worte und die damit verbundene Vorstellung wirken auf mich ehrlich gesagt immer noch nicht sonderlich attraktiv.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich dieses Thema in meinen Anfangsjahren als Gründer und Unternehmer lange unterschätzt und regelrecht gemieden habe. 

Ich habe mich wohler damit gefühlt, einfach nur „im stillen Kämmerlein“ ein gutes Produkt für unser Startup Familonet zu bauen.

Aber das reicht leider nicht.

Mein Mitgründer Hauke hat das Networking-Spiel deutlich schneller verstanden und erfolgreich betrieben:

Er hat sich sehr von Anfang an auf jeglichen Events der Gründerszene herumgetrieben, aktiv neue Kontakte geknüpft – und damit für einen massiven Erfolgfaktor von Familonet gesorgt.

Bis zum Verkauf unserer Firmen an Daimler haben wir stark von unserem Netzwerk in der deutschen und internationalen Technologie- und Startup-Szene profitiert.

Durch ein funktionierendes Netzwerk kommt das eine zum anderen:

Leute denken an dich, wenn sie etwas für dich spannendes hören. Sie stellen dir regelmäßig neue interessante Menschen aus ihrem Netzwerk vor. Sie vertrauen dir stärker. Sie sind für dich da. Du profitierst von ihrem Netzwerk mit.

Gutes Networking sorgt dafür, dass dein Netzwerk exponentiell Anwächst. Und fürs Networking während Corona gilt das gleiche. (Lies dazu hier: Networking Tipps: So beeinflusst Sympathie dein Geschäft)

Ist Networking während Corona überhaupt möglich?

Aber wie gehen Networking, Beziehungsaufbau und Beziehungspflege während Corona, Lockdown, Video-Calls, fehlenden Live-Veranstaltungen?

Mindestens genau so gut!

Und: 

Es ist eine Riesenchance für alle, die sich bei persönlichen Live-Treffen manchmal nicht so recht trauen, auf neue Menschen zuzugehen:

Solche, denen Smalltalk am Buffet schwerfällt. 

Solche, denen sich alle Fingernägel und Rückenhaare aufstellen, bei der Vorstellung, zu einer Veranstaltung zu gehen, einfach nur um möglichst viele neue Menschen kennenzulernen, die wertvoll für das eigene Netzwerk sein könnten.

In der Realität passiert solchen Menschen oft eine Sache:

Nachdem mühsam der Kontakt zu einer Person aufgebaut wurde und man sich nett unterhält, bleibt man den ganzen Abend bei dieser Person. Hier fühlt man sich ja sicher – hier bleibt man in seiner Komfortzone.

Tja, das wars dann mit dem Vorsatz, viele neue Networking-Kontakte zu knüpfen.

Wie also können wir beim Networking während Corona viele neue Kontakte knüpfen und pflegen?

Hierzu erfährst du im Folgenden 4 Tipps für gutes Networking während Corona aus meinem neuen Buch „Der Mitarbeiter-Magnet: 302 Hacks für Leader“, das gerade im Haufe Verlag erschienen ist. 

Eine Kurzversion des Buches mit den 66 besten Hacks für deine persönliche Weiterentwicklung als Führungspersönlichkeit oder Unternehmer kannst du dir momentan noch hier kostenlos als E-Book herunterladen!

📙 Buch-Hack #3: Nutze die Reziprozität deiner Kontakte, indem du ihnen hilfst

Denke immer darüber nach, wem in deinem Netzwerk du eine bestimmte Person, die ein wertvoller Kontakt für sie sein könnte, vorstellen könntest. Sei aufmerksam und entwickle eine Sensibilität dafür, was deinem Gegenüber gerade geschäftlich oder persönlich weiterhelfen könnte, wofür du sorgen kannst. 

Kennst du beispielsweise einen potenziellen Kunden oder Geschäftspartner? Kannst du einen Anwalt oder Steuerberater weiterempfehlen?

Oder hast du gar einen möglichen neuen Mitarbeiter für die Firma deines Gegenübers im Hinterkopf? Biete aktiv deine Unterstützung beim Knüpfen nützlicher Kontakte an. 

Dies wird in der Zukunft positiv auf dich zurückfallen, denn: Im Wort „verdienen“ steckt „dienen“.

Oder wie der Ami sagen würde: Serve first! Und das gilt umso mehr beim Networking während Corona.

Aus dem Home Office kannst du zum Beispiel wertvolle, hilfreichen und unterhaltsame Inhalte für deine Kontakte, deine Zielgruppe, deine zukünftigen Kunden oder Mitarbeiter erstellen:

Wie wäre es mit Blog-Artikeln, die du über deine Social Kanäle teilst? Mit einem eigenen Podcast? Mit Youtube-Videos, wo du Menschen konkrete Inspirationen, Tipps und Tricks zeigst?

Ich sende zum Beispiel einmal pro Woche meinen „Hacksletter“ an mittlerweile rund 10.000 Abonnenten, in dem ich immer 3 neue von Hand kuratierte Tipps gebe, wie Führungskräfte und Unternehmer noch besser werden im Finden, Führen und Binden von Mitarbeitern.

Ich bekomme jede Woche viele Nachrichten von Empfängern, die sich sehr herzlich für meinen Hacksletter und den wertvollen und hilfreichen Content darin bedanken. So zum Beispiel letzte Woche von der lieben Anja:

„Ich liebe ja deine regelmäßigen Hacks per E-Mail, auf die ich mich jede Woche freue. Außerdem finde ich es genial, wie großzügig ihr euer Know-How teilt und vieles auch einfach kostenlos weitergebt. In der Bibel gibt es diesen Vers:

Denkt daran: Wer spärlich sät, wird nur wenig ernten. Aber wer mit vollen Händen sät, auf den wartet eine reiche Ernte. (2. Korinther 9,6)

Ihr sät reichlich! Vielen Dank dafür.“

📙 Buch-Hack #5: Stelle sicher, dass dich dein Netzwerk im Hinterkopf behält

Wenn du von Zeit zu Zeit etwas Privates oder Neuigkeiten über dein Unternehmen bei Xing, LinekdIn, Facebook und Co. postest, wirst du deinen Kontakten regelmäßig zurück ins Gedächtnis gerufen – und umso eher wird man an dich denken, wenn es um einen potenziellen Kontakt zu einer für dich nützlichen Person geht.

Auch eine kurze, nette oder amüsante WhatsApp-Nachricht von Zeit zu Zeit an deine einst geknüpften Kontakte wirkt Wunder und du bleibst präsent im Gedächtnis.

Pro-Tipp fürs Networking während Corona: Wenn dir das Posten solcher Dinge zunächst schwerfällt, dann mache dir einen kleinen Redaktionsplan. Überlege dir feste Tage und Zeiten, an denen du postest – zum Beispiel jeden Montag, Mittwoch und Freitag um [8:30] Uhr.

Lasse dich dabei von den folgenden Fragen inspirieren:

  • Was ist eine unterhaltsame Geschichte aus deinem Alltag, die mit einer inspirierenden oder hilfreichen „Moral von der Geschicht“ für deine Zielgruppe einhergeht (siehe meine Geschichte oben mit meinem Mitgründer Hauke)?
  • Welchen Fun Fact, welche Statistik, welche Tatsache kannst du erzählen, um den Bogen zu einer wertvollen Botschaft für deine Kontakte zu gelangen?
  • Bei welchen spannenden Kontakten kannst du einen Kommentar oder eine Frage unter deren Posts posten, um zum Beispiel eine Diskussion anzuregen – und damit auf dich aufmerksam zu machen?

📙 Buch-Hack #6: Nutze Intros, um regelmäßig an neue Kontakte zu kommen

Bei der Nutzung von Intros (= dem Herstellen von spannenden Personen für andere) gilt das Prinzip Geben und Nehmen:

Wenn deine Kontakte bemerken, dass du ausschließlich nach Intros zu für dich interessanten Personen fragst, wird die Bereitschaft, dir gute Leute vorzustellen, schnell nachlassen. Wenn dein Netzwerk allerdings merkt, dass du anderen gegenüber ebenfalls hilfsbereit bist, wird man auch dir immer gerne weiterhelfen.

Ein Grafik, wie ein gutes Intro per E-Mail zwischen zwei Personen aussehen sollte, findest du in meinem Buch „Der Mitarbeiter-Magnet: 302 Hacks für Leader“, wovon du dir hier kostenfrei den E-Book-Auszug herunterladen kannst.

📙 Buch-Hack #41: Lerne die besten Leute auf Experten-Events kennen

Aktuell finden so viele Online-Konferenzen und virtuelle Events statt, wie nie zuvor. Dort treffen sich Experten, um sich über die neuesten Technologien, Trends und Tools auszutauschen. 

Die Teilnahme ist bei vielen dieser Veranstaltungen sogar kostenlos oder zumindest deutlich günstiger, als die vorherige Vor-Ort-Version.

Nutze diese Chance und melde dich für solche Events an, wo du deine Zielgruppe oder potenziell spannende Menschen kennenlernen kannst, denn:

Viele der gängigen Online-Konferenztools ermöglichen es dir, dich direkt mit anderen Teilnehmer per Chat oder in virtuellen Breakout-Rooms auszutauschen. Ein echter Geheimtipp fürs Networking während Corona!

Ein weiterer Trick, den ich selbst zuletzt angewandt habe und der wunderbar funktioniert:

Oftmals siehst du bei bestimmten Sessions oder Vorträgen der Online-Events die Liste der Namen der anderen Teilnehmer. Schnappe dir einfach diese Liste und füge diese Menschen mit einer netten Message bei Xing oder LinkedIn hinzu.

Wenn du auf den gemeinsamen Besuch der Session hinweist, habt ihr sofort ein Gesprächsthema und kommt in regen Austausch. Die Freude ist ganz auf beiden Seiten. 

Und du brauchst nicht erst aufs Buffet warten, um dort Menschen anzusprechen. 😉

Mehr solcher Tipps fürs Networking während Corona?

Networking während Corona und Netzwerken aus dem Home Office
Mein E-Book „66 Talente Hacks für Leader“ verschenke ich aktuell. Klicke einfach den Link unten!

In meinem aktuell noch kostenlosen E-Book „66 Hacks für Leader“ habe ich 66 ganz einfache Strategien der erfolgreichsten Unternehmer und Leader weltweit für dich kuratiert, mit denen sie die besten Leute um sich versammelt und Großes mit ihnen erreicht haben.

All diese Hacks stammen aus meinem neuen Buch „Der Mitarbeiter-Magnet: 302 Hacks für Leader“, das gerade im Haufe Verlag erschienen ist. Damit kann jeder Leader – oder die es werden wollen – die beste Version von sich selbst werden, Top-Leute gewinnen, sie gut führen und lange an seiner Seite halten.

Die Kurzversion des Buches kannst du dir hier für kurze Zeit kostenlos herunterladen!

Previous

Achtsamkeit für Führungskräfte: 9 Anregungen für mehr Zuversicht

Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver: So klappt’s!

Next

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.